Sachsen Ticket

Was ist das Sachsen Ticket?

Mit dem Sachsen Ticket können pro Tag bis zu fünf Personen mit beliebig vielen Zügen quer durch Sachsen fahren. Ob Dresden, Leipzig, Fichtelgebirge oder die Sächsische Schweiz, schneller und preiswerte kann die Bahnfahrt quer durch Sachsen nicht werden. Die Fahrradmitnahme ist bei diesem Ticket oft kostenlos, und erfreut sich auch bei allen größter Beliebtheit, die mit dem Rad die Natur Sachsens erkunden möchten.
Ein besonderer Vorteil ist es, das Sachsen Ticket online zu buchen. Dann ist auch die Anfahrt Strecke bis zum Bahnhof kostenlos. Bis zum Abfahrt Bahnhof können auch Busse und Straßenbahnen im City Bereich kostenfrei genutzt werden.
Auch kleine Hunde, die in etwa die Größe einer Hauskatze haben, können in einer Transportkiste kostenlos mitgenommen werden. Sind die Hunde größer, müssen sie ein eigenes Ticket bekommen, denn dann zählen sie als separate Mitfahrer. Kinder, die noch nicht 5 Jahre alt sind, dürfen kostenlos mitfahren. Besitzer einer Bahn Card, können beim Kauf des Sachsen Tickets ebenfalls Vorteile bekommen, denn für den Kauf gibt es Bahn- Bonus Prämienpunkte. Die Bahn Card selbst kann beim Kauf des Sachsen Tickets jedoch nicht angerechnet werden, da der Ticketpreis von der Bahn bereits stark reduziert wurde. Kinder von bis zu 15 Jahren dürfen mit dem Sachsen-Ticket kostenlos mitfahren.

Wichtige Kriterien und Preise des Sachsen- Tickets

Das Sachsen-Ticket kostet 23,- Euro in der 2. Klasse, und ist auch nur für diese Klasse käuflich zu erwerben. Mit dem Sachsen-Ticket können bis zu fünf Personen fahren, für jeden weiteren Fahrer werden 5,- Euro fällig. Bei einer maximalen Auslastung kostet ein Sachsen-Ticket dann 43,- Euro. Bis zu drei Monate im Voraus können die Tickets gekauft werden. Besonders günstig wird es, das Sachsen-Ticket online zu kaufen, oder am Automaten direkt am Bahnhof. Beim Kauf am Schalter kostet das Ticket mit persönlicher Beratung 2,- Euro mehr. Das Ticket gilt als Fahrkarte von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages. An gesetzlichen Feiertagen und am Wochenende kann das Sachsen-Ticket schon sehr zeitig oder auch Nachts genutzt werden, denn dann gilt es ab 0 Uhr. Wenn das Ticket als Gruppenfahrkarte genutzt werden soll, kann man sich während der Fahrt auch im Zug treffen. Die Namen der mitfahrenden Gäste sollte jedoch bereits auf dem Ticket eingetragen sein. Das Ticket kann clever mit einem weiteren Länderticket kombiniert werden. Dann kann man sehr günstig und in Gruppe durch ganz Deutschland reisen.

Beim Kauf des Sachsen-Tickets sollte man darauf achten, dass dieses Ticket Personenbezogen ist. Es kann damit nicht an Dritte übertragen werden, denn die Namen der mitfahrenden Personen müssen eingetragen werden. Bei einer Kontrolle im Zug müssen sich die Fahrgäste dann auch mit ihrem Personalausweis ausweisen. Auch ein Umtausch oder die Rückgabe des sogenannten Ländertickets ist nicht möglich. Größere Hunde werden als separater Mitfahrer gewertet. Am Gültigkeitstag selbst können beliebig viele Fahrten mit dem Sachsen-Ticket innerhalb des Fahrbereiches gemacht werden. Dabei ist nicht nur die uneingeschränkte Nutzung aller Züge, die im Nahverkehr fahren, sondern auch die Nutzung von Straßenbahn, Bus und S-Bahnen im Geltungsbereich möglich.

5 Gute Gründe für ein Sachsen-Ticket

1. Mitnahme von bis zu 5 Personen
2. Besonders günstiger Preis, um quer durch Sachsen zu fahren
3. Auch der Nahverkehr im Geltungsbereich kann genutzt werden
4. Ideal, um in kleiner Gruppe Städtereisen zu machen, und Fahrrad mitnehmen
5. Zusätzlich Bonus-Prämienpunkte sammeln

Das Sachsen-Ticket gilt von 9-3 Uhr, und am Wochenende den ganzen Tag.

5 wichtige Fakten zum Sachsen-Ticket

1. Gilt nur zur vorgeschriebenen Zeit am Einlösetag
2. Keine Umtausch oder Rückgabe möglich
3. Beim Kauf am Schalter werden zusätzlich 2,- Euro Gebühr fällig
4. Das Sachsen-Ticket ist nicht übertragbar
5. Alle Mitfahrer müssen namentlich auf dem Ticket vermerkt sein, und sich bei einer Kontrolle ausweisen.

Reisetipps mit dem Länderticket für Sachsen

Das Sachsen-Ticket eignet sich hervorragend, um Land und Leute kennenzulernen. Unzählige Ausflugsziele und beeindruckende Sehenswürdigkeiten machen Sachsen zu einem echten Geheimtipp. Sachsen ist wunderschön gelegen, zählt zu den neuen Bundesländern und grenzt an die Tschechische Republik, Brandenburg, Polen und Thüringen.
Dresden ist sicher mit seiner Frauenkirche das Wahrzeichen von Sachsen. Neben Prachtvollen Bauten wie dem Dresdener Zwinger oder der Semperoper, kann auch der Elbradweg genutzt werden. Gerade zur Adventszeit zieht es viele Besucher auf den berühmten Dresdner Striezelmarkt. Auch die Elbschlösser und das Blaue Wunder sollten in Dresden besucht werden. Unzählige Museen und Ausstellungen laden zu einem Besuch ein. Kulinarisch hat Dresden jede Menge zu bieten. Direkt an der Elbe kann man sich mit der berühmten, sächsischen Küche verwöhnen lassen, ehe man seine Reise quer durch Sachsen fortsetzt. Die Festung Königstein und die Sächsische Schweiz ist ebenfalls bequem und schnell mit dem Zug zu erreichen.

Weitere beliebte Ziele mit dem Bahn-Sachsenticket

Die Universitätsstadt Leipzig ist für viele ein spannendes Ausflugsziel. Leipzig ist nicht nur Messestadt, sondern hat auch den höchsten Bevölkerungszuwachs. Hier kann man nicht nur den Cospudner See und das Gründerzeitviertel, sondern auch das Völkerschlachtdenkmal bestaunen. Eine Fahrt mit der Schmalspurbahn kann man in Sachsen erleben. Das Bundesland gilt es wahre Hochburg der historischen Bahnen und kann nicht nur in Zittau besucht werden. Auch die Fichtelberhgbahn, die Weißeritztalbahn und die Lößnitztalbahn verkehren hier.
Mit dem Sachsen-Ticket kann man an einem Tag die schönsten Punkte vom Freistaat Sachsen entdecken und kennenlernen.
Chemnitz und Zwickau sind auch mit dem Länderticket zu erreichen. Für Wanderungen bietet sich das das malerische Plauen an, und ein Besuch der weltbekannten Porzellanmanufaktur ist in Meißen möglich. Hier finden regelmässige Führungen statt, die man gleich als Gruppe des Sachsen Tickets nutzen kann. Auch Görlitz in der Oberlausitz lohnt sich mit dem Sachsen-Ticket zu entdecken. Ein Besuch im berühmten Görlitzer Park ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis.

Klettern und Wandern mit dem Sachsen Ticket

Kletterer und Wanderfreunde sollten unbedingt das Elbsandsteingebirge und die Sächsische Schweiz besuchen. Hier liegt nicht nur die Wiege des Freeclimbing, es gibt auch moderne Kletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Wen es mit dem Sachsen-Ticket direkt an die Elbe zieht, kann mit einer Paddeltour auf der Elbe die Gegend erkunden. Mit einem Boot oder Holzfloß kann auf der ruhigen Elbe zudem die berühmte Fluss und Felsenlandschaft bestaunt werden. Sachsen hat aber auch viele Minigolfplätze und Reiterhöfe zu bieten. Diese können mit dem Sachsen-Ticket besonders preiswert mit der ganzen Familie besucht werden.